MPU Kosten

MPU Kosten: In welcher Höhe fallen MPU Kosten für mich an?

Was kostet mich die Medizinisch-Psychologische Untersuchung?

Der Entzug des Führerscheins trifft die meisten Menschen wie ein Stich direkt in das Herz. Stellte dieser bisher doch die Erlaubnis dar, dem eigenen Wunsch nach Mobilität stets nachkommen zu können. Die verhängte Sperrzeit verlängert die Leidenszeit nochmals. Einige Bürger sind schon allein aus beruflichen Gründen auf den Führerschein angewiesen.

Wer diesen zurückhaben möchte muss für die MPU-Vorbereitung nicht nur Zeit einplanen, sondern auch die Kosten einer MPU berücksichtigen. Die MPU wird in der Summe nicht billig und stellt für die meisten eine ungewollte Zahlung von Lehrgeld dar. In der Abwägung zwischen Verzicht und Fahrerlaubnis entscheiden sich nahezu alle „Sünder“ dafür die MPU-Kosten zu tragen.

Die MPU-Kosten sind vom Vergehen abhängig

Wie tief der Verkehrssünder bei der MPU in die Tasche greifen muss, hängt vor allem von der Art des Vergehens ab. Verbindlich geregelt sind lediglich die Kosten der medizinisch-psychologischen Untersuchung. Dies ist nachzulesen in der Anlage zu § 1 der Gebührenordnung für Maßnahmen im Straßenverkehr. Es hält sich hartnäckig das Gerücht, dass dieser Betrag willkürlich ermittelt wird. Dem sei hiermit ganz deutlich widersprochen.

Nachzulesen ist in der Gebührenordnung, dass der Grundtarif für eine MPU wegen evtl. Alkohol- oder Drogenvergehens bei 338,-€ liegt. Bei diesen MPU-Kosten bleibt es aber nicht. Obschon dieser Betrag einen stolzen Preis darstellt, müssen weitere Ausgaben für das so genannte Screening und die zu erstellenden Gutachten berücksichtigt werden. Sollte es jemand tatsächlich schaffen, wegen mehrerer Vergehen gleichzeitig belangt zu werden, erhöhen sich die Kosten entsprechend.

Um Ihnen ein Anhaltspunkt über die MPU-Kosten zu geben, habe ich die folgende Aufstellung vorbereitet:

  • 347,48 € bei zu vielen Punkten in der Verkehrssünderkartei
  • 347,48 € aufgrund einer Straftat
  • 402,22 € für die MPU aufgrund von Fahren unter Alkoholeinfluss
  • 554,54 € wegen Fahren unter Drogeneinfluss
  • 575,96 € bei Alkoholauffälligkeit und zu hohem Punktekonto
  • 728,28 € wegen Fahren und Drogeneinfluss und Punktevergehen
  • 755,65 € wegen Fahren unter Drogen- und Alkoholeinfluss

Unter bestimmten Voraussetzungen können zusätzlich MPU-Kosten für evtl. anfallende Urintests und ggf. Haaranalysen entstehen. Sie merken, die MPU ist eine teure Angelegenheit. Noch teurer wird es für Sie bei einem Nichtbestehen. Sollten Sie mit Pauken und Trompeten durchrasseln, fallen die aufgeführten Kosten auch bei einem zweiten Versuch an. Da die MPU an keinem Bonussystem angeschlossen ist, gibt es auch keinen Preisnachlass.

Die MPU-Vorbereitung ist nur auf den ersten Blick teuer.

Ohne MPU-Vorbereitung ist die Chance dass Sie bestehen gering. Allein die Info das Sie nicht bestanden haben zieht die Stimmung noch weiter runter und belastet nicht selten auch das direkte Umfeld wie Familie und Freunde. Wie bereits weiter oben erwähnt, fallen auch die Kosten ein zweites Mal an. Sicher, die MPU-Vorbereitung ist nicht kostenlos, lohnt sich aber. Hier helfen Ihnen MPU-Experten im Vorfeld. Die Beratung oder die Seminare können als Intensivtrainig oder in Gruppen stattfinden. Dies anfallenden MPU-Kosten variieren hier zwischen 500,-€ – 600,-€ von Anbieter zu Anbieter. Sollten Sie eine Garantie erhalten das Sie bestehen, können Sie sich sicher sein bei einem unseriösen Anbieter gelandet zu sein.

Hier kommen ganz schnell Beträge zusammen die nicht einfach aus der Portokasse bezahlt werden können. Die Kosten für eine MPU strapazieren die meisten Haushaltskassen enorm. Und trotz allem kann ich Ihnen nur empfehlen Ihre Vorbereitung mit einem Profi durchzuführen. Vereinbaren Sie nach Möglichkeit ein kostenloses Erstgespräch. In diesem kann Ihr Fall häufig bereits analysiert werden. Danach haben Sie die Möglichkeit gemeinsam mit der anderen Seite zu entscheiden, ob eine gemeinsame Arbeit Sinn ergibt und notwendig ist. Selbstverständlich finden Sie auch Informationen in den unendlichen Weiten des Internets, aber glauben Sie nicht alles was Sie lesen.

Sie haben die MPU erfolgreich bestanden? Glückwunsch! In manchen Fällen wird aber von Behördenseite noch eine Nachschulung vorgeschrieben. Hierfür müssen ebenfalls nochmals ca. 400,-€ kalkuliert werden. Bitte berücksichtigen Sie auch diesen möglichen Posten.