MPU Vorbereitung – Was Sie dabei beachten müssen

MPU Vorbereitung – Um die MPU zu bestehen werden Sie an einer guten Vorbereitung nicht vorbeikommen. Die Chancen, die MPU ohne Hilfe zu bestehen sind gering.

MPU-Vorbereitung - meine-mpu-beratung.de

Eine Vorbereitung auf die MPU ist bei den unterschiedlichsten Stellen möglich. Dabei unterscheiden wir eine MPU Vorbereitung von privaten Anbietern und öffentlichen Institutionen, zum Beispiel dem TÜV. Auch wenn die Inhalte eventuell identisch sind unterscheidet sich die MPU Vorbereitung erheblich.

Ich empfehle jedem, der zur MPU Fragen hat eine intensive und gute MPU-Vorbereitung. Die Gründe hierfür sind offensichtlich. Bei einem MPU-Test handelt es sich um eine sehr komplexe Angelegenheit die beim Prüfling immer die gleichen Fragen aufwirft:

  • Wie hoch sind die MPU Kosten?
  • Was sind die MPU Fragen?
  • Wann ist die MPU verjährt?
  • Kann ich die MPU umgehen?

An verschiedenen Standorten bieten wir regelmäßig kostenlose Informationsabende an. Hier werden wichtige Fragen zum Ablauf einer MPU, den Anforderungen einer MPU, den Formalitäten und vor allem zur Möglichkeit der Sperrfristverkürzung angesprochen. Danach haben Sie eine Grundlage um Ihr weiteres Vorgehen sinnvoll zu planen.

Einbestellung zur MPU

MPU-Vorbereitung mit meine-mpu-beratung.de

Die MPU Vorbereitung kann man grundsätzlich in zwei Bereiche unterteilen. Zum einen die standardisierten Sachfragen: Alkohol, Drogenmissbrauch, Verkehrsrecht, vorangegangene Delikte und zum anderen die Entwicklung der „richtigen“ Einstellung. Häufig werden Sie lesen können, dass Sie die MPU als „Chance“ betrachten können. Wer das so sieht, Glückwunsch, Sie sind auf einem guten Weg. Die Realität sieht für viele MPU-Teilnehmer jedoch anders aus. Die Mehrzahl aller Teilnehmer einer MPU-Vorbereitung sehen die MPU als Drangsalierung und Einschnitt in Ihrer persönlichen Freiheit ein KFZ zu führen. Das sind Ansichten die ich nachvollziehen kann.

Teilweise fühlt man sich an ein Verhör erinnert, wenn der freundliche, aber bestimmte Gutachter Sie nach Dingen fragt, die Sie sonst auch nur Ihrem engsten Familienkreis erzählen würden. Das Sie als MPU-Prüfling dabei auch wissentlich unter Druck gesetzt werden ist leider unumgänglich und gehört zu dem typischen Vorgehen einer MPU. Häufig verstellen sich die Befragten derart, dass eine scheinbar richtige Antwort beim Gutachter genau das Gegenteil bewirkt. Konsequenz – Sie haben die MPU nicht bestanden. Daraus folgt, Sie benötigen eine gute MPU-Vorbereitung.

Egal wie und wo Sie eine MPU-Vorbereitung bestreiten, mit der folgenden Checkliste erhalten Sie ein wichtiges Instrument um die Inhalte des MPU Seminars auf Vollständigkeit zu prüfen.

MPU Vorbereitung und Inhalte

  1. Informieren Sie sich bereits im Vorfeld mit den gängigsten juristischen Begriffen und Grundlagen des Verkehrsrechts. Sammeln Sie allgemeine Informationen über die MPU. Prüfen Sie diese immer wieder ab. Glauben Sie aber bitte nicht alles was Sie lesen oder zu hören bekommen.
  2. Sammeln Sie Beispiele von Personen, die die MPU bestanden haben. Vergleichen Sie deren Vorgehen mit Personen, die bei einer MPU durchgefallen sind. Ziehen Sie lediglich Beispiele heran, die Ihrem Fall gleichen. (Zu viele Punkte, Alkohol, Drogen etc.).
  3. Was macht Ihren Fall ggf. besonders oder außergewöhnlich? Gibt es eine bestimmte Konstellation, die dazu führte, dass Sie sich jetzt mit einer MPU-Vorbereitung beschäftigen müssen?
  4. Beschäftigen Sie sich intensiv mit dem Rauschmittel durch das Sie aufgefallen sind (Alkohol, Drogen etc.). Informieren Sie sich ausgiebig welche Auswirkung der Konsum auf Ihren Körper hat und wie schnell die Wirkung eintritt oder abflaut.
  5. Gestehen Sie sich Ihren Fehler ein. Hätten Sie keinen Fehler begannen, würden Sie diese Zeilen nicht lesen. Gehen Sie im Gespräch mit dem Gutachter offensiv mit Ihrem Fehler und dem eigenen eingestehen um. Dieser wird das sicher wohlwollend vermerken.